Zwischen Baum und Borke

„Nachwuchswissenschaftler/innen im Spannungsfeld von Anwendungsorientierung und Hochschulforschung“ So lautet der Titel der 1. Tagung der Netzwerkinitiative im Hochschul- und Wissenschaftsbereich 10.-11.3.2016 am ZQ (Universität Mainz. Die Tagung nimmt die spezifische Situation von Nachwuchswissenschaftler/innen in den Blick, die in unterschiedlichen Kontexten der Hochschulforschung und des Wissenschaftsmanagements tätig sind. Das Programm und weitere Informationen sind auf der Tagungs-Homepage zu finden.

Die Tagung wird inhaltlich gemeinsam verantwortet von Vertreter/innen unterschiedlicher Fachgesellschaften, die mit Fragen der Hochschulforschung befasst sind. Initiativ waren hierbei die Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf), die Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd), die Gesellschaft für Evaluation (DeGEval) sowie die Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudien (DGWF). Die genannten Fachgesellschaften werden vertreten durch Prof. Dr. Margret Bülow-Schramm, Dr. René Krempkow (GfHf), Prof. Dr. Philipp Pohlenz, Dr. Uwe Schmidt (DeGEval), Prof. Dr. Niclas Schaper, Timo van Treeck (dghd), Prof. Dr. Wolfgang Jütte und Prof. Dr. Andrä Wolter (DGWF).

Dieser Beitrag wurde unter Projekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.